Ein politischer Diskurs auf dem Klo der Ausländerbehörde in München

Alles Scheisse - politischer Diskurs an der Klotür der Ausländerbehörde in München
Eine nach und nach ausgearbeitete Grafik einer hochbrisanten Diskussion über die Einwanderungspolitik in Deutschland. Entstanden auf dem Scheißhaus der Ausländerbehörde in München. 

PS: wer gut sucht, findet auch "kostenlose Bl0wj0bs" & "Hitler war schwul". Hier das Bild in groß.

Ein Schneedabb

Schnee-Lorenzo, 2 Stunden from de
1 verschneiter Dabb aus dem Winternet. Auch Schneemänner gehen eben mit der Zeit.

Und nochmal zur Erinnerung. Das, was Lorenzo einst sagte. Also: nur alle 2 Tage dabben, bitte.

Fingers of Steel | Der skatende Filmemacher Sebastian Linda widmet sich den kleinen Boards des Lebens


Er ist der König der Skate-Filme. Klar, dass er sich da auch mal den kleinen Dingen des Lebens widmet und einen Kurzfilm über die einzige Sportart dreht, die ich früher auch ein bisschen gemacht hab. Fingerboarding. Und das Ergebnis kann sich wieder mal sehen lassen. Ist eben ein Guter, dieser Sebastian Linda.
"Chris Heck fought his way up over the most dangerous, lifethreatening tricks, with numerous sore finger injuryies, and nerval breakdowns to where he is today. Since winning the German championship in 2003, he worked everyday on his inventive tricks while phoning with his wife wife Anna, on his wooden kitchen table. Through this hard training his fingers became harder than any industry steal you can buy."

via

Das Leben ist eigentlich eine virtuelle Projektion einer Mystery-Horror-Serie

Wäre das nicht schön? Wir befinden uns eigentlich in der virtuellen Realität und sehen gerade multimedial die neueste Folge Twilight Zone an, in der wir uns in einem Paralleluniversum befinden. In einer was-wäre-passiert-wenn-die-Nazis-gewonnen-hätten-Welt. Die Episode samt Sci-Fi-Szenario geht ganze 4 Jahre lang. Und ich freue mich schon ein bisschen auf das Ende. 

A Smuggler's Trade | Ein Kurzfilm über die gute alte Zeit von Han Solo


Ach, Han Solo. In Episode VIII wird er ja vermutlich nicht allzu oft auftauchen. Ihr wisst, wieso. Dafür spielt er aber in diesem Star-Wars-Kurzfilm nochmal die Hauptrolle. Eine Geschichte über die gute alte Zeit mit Chewie. 

via

Die AfD macht Propaganda mit Che Guevara und Sophie Scholl


Vor ein paar Tagen postete Daniel Schneider, seines Zeichens stolzer AfD'ler, dass Che Guevara seine Partei ja sicher auch gewählt hätte. Da dachte ich noch, das wäre an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten. Dann hat die AfD in Nürnberg tatsächlich nochmal einen draufgelegt.
Und ich glaube ja, dass Sophie Scholl sich wahrscheinlich solange im Grabe umdrehen würde bis sie kotzt, wenn sie erfährt, dass so eine braune Scheiße wie die AfD auch 2017 noch existiert.

Das Internet hat natürlich auch schon geantwortet. Die Partei stellt Goebbels für die AfD auf und bei reddit wählt man Göring für die Alternativen. Und das passt dann ja doch etwas besser, finde ich.

"Hermann Göring würde AfD wählen"

Was für RTL das Dschungelcamp, ist für Hamburg die Reeperbahn

Eigentlich ja ganz unterhaltsam, aber eben auch sehr viel seltsam aufgetakelte Gestalten, noch mehr Kotze und hält man im Jahr auch nur maximal 14 Tage aus. Die Reeperbahn ist wie das Dschungelcamp. Im Unterschied zu den "Promis" bei RTL trifft man aufm Kiez allerdings auch mal Leute, die man wirklich kennt. Jedenfalls so als Hamburger.

PS: Nicht verraten. Aber ich hab auch schon die ersten 3 Sendungen geguckt. Heimlich natürlich. Wäre ja peinlich, wenn das jemand mitkriegt. Oh.

Ich bin eine Kakerlake, holt mich hier raus!


Alle reden immer nur über die "Promis" im Dschungelcamp. Dabei sind die Kakerlaken ja die eigentlichen Stars der Sendung. Die sind schließlich immer da. Sogar mit ihrer ganzen Familie. Und für die ist es sicher auch nicht einfach, sich den ganzen Tag sinnlose Gespräche anhören zu müssen, um dann bei der nächsten Prüfung im Gesicht von Kader Loth zu landen. Wenn sie dort doch wenigstens auf echte Stars treffen würden...
via

FCK WNTR


Die viertschönste Jahreszeit. Und hoffentlich bald vorbei. Mir gehen nämlich langsam die Serien aus.

via

Portraits aus der Surrealität

Surreale 3D-Portraits vom im Hamburg wohnen Künstler Antoni Tudisco. Mit rauchenden Köpfen, verqualmten Astronauten und ganz viel bunt. Gefällt mir.



via

G E T S C H W I F T Y

Ich hätte ja auch lieber einen Trailer für die 3. Staffel verbloggt. Aber hey, Vaporwave-Rick hat auch was.

Mit Schieflage in der Hängematte

Sind wir nicht alle ein bisschen Donald Duck?

Pen & Paper mit Florentin Will: Animal Squad | Tierische Visionen vom 11. September


Bei RTL lässt man derzeit wieder Promis irgendwelche Tierhoden mampfen. Bei den Rocketbeans hingegen verwandeln sich die senderinternen Stars in Tiere, die im Jahr 2001 leben und gegen 9/11 antreten. In einem neuen Pen & Paper - inklusive neuer Besetzung, neuem Szeanrio und neuem Regelwerk. Und mit Florentin Will als Spielleiter und Märchenonkel. Die Haupt-Protagonisten sind ein schwarseeliger Rabe, ein nutzloses Schnabeltier, ein wundenleckender Wolf und ein Zirkus-Känguruh.
Mit dem Klick auf Play geht's auch schon direkt los - ohne großes Tara. Hineingeworfen werdet ihr in die 4 Backstories, die überraschenderweise sehr düster sind (Angst, Tod, Flucht, Depression - alles dabei). Insgesamt eine fantastische Mischung aus Impro-Theater, Fantasy-Rollenspiel und Comedy. Und 1A-Unterhaltungsprogramm. Da kann "sogar" das Dschungelcamp nicht mithalten.

via

Spitznamensuche

Naja. Eigentlich haben Spätis ja immer auf. Der Berliner Flughafen ja eher selten bzw. nie. Und mit Elphi bin ich auch nicht ganz glücklich. Wenn, dann Elbvieh, bitte.